41 Deutsche Meisterschaft Triplette

von Uwe Büttner

Team BPV | Foto Sebastian lechner

Die Startplätze gehalten, und einen Setzplatz dazugewonnen.
Trotz dem geringen Teilnehmerfeld bei der Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft, konnten alle BPV Startplätze gehalten werden.
Bay 01 und Bay 02 nutzen bei der Deutschen Meisterschaft den Vorteil des Setzplatzes und erreichten wie die ungesetzten Bay 06 als Gewinner mit 2:0 Siegen das Hauptfeld. Bay 04 und Bay 07 gewannen Ihre Barrage und zogen ebenfalls ins Hauptfeld ein. Wie 2016, erreichen fünf BPV Teams das 1/32 Finale, so dass alle Startplätze gehalten werden konnten. Drei Teams erreichten das 1/16 Finale und sicherten für 2018 drei Setzplätze (+1).
Bay 10 hatte die Möglichkeit einen zusätzlichen Startplatz für den BPV zu gewinnen, musste sich aber in der Barrage in einem engen Spiel nach einer vierer Aufnahme bei einem Spielstand von 9:9 dem Team BaWü 15 und späteren 1/4 Finalsten geschlagen geben.

Neuer Deutscher Meister wurde NiSa 12 mit Sylvain Ramon, (VFPS Osterholz-Scharmbeck) Marco Lonken, (Düsseldorf sur place) und Michael Klein (BC Herxheim).
Im Finale setzten Sie sich gegen NRW 02 mit Robin Stentenbach, (1. BC Pétanque Bad Godesberg) Moritz Rosik, (Düsseldorf sur place) und Florian Korsch, (1. BC Pétanque Bad Godesberg) mit 13:8 durch.
Der BPV gratuliert!

Das Finalspiel wurde Live übetrtagen. Wer es verpasst hat, kann es sich auf der Seite des DPV ansehen.
Link zum Mediacenter

Vielen Dank an den Gastgeber FC Schüttorf, das DPV Team und die Schiedsrichter für die gelungene Veranstaltung.

Die Ergebnisse im Überblick:

  Pouleergebnisse Platzierung
Bay 01 2:0 1/16 Finale A
Bay 02 2:0 1/16 Finale A
Bay 03 0:2 1/16 Finale B
Bay 04 2:1 1/32 Finale A
Bay 05 0:2 1/32 Finale B
Bay 06 2:0 1/16 Finale A
Bay 07 2:1 1/32 Finale A
Bay 08 0:2 1/8 Finale B
Bay 09 0:2 1/16 Finale B
Bay 10 1:2 1/32 Finale B
Bay 11 0:2 1/32 Finale B

Zur Newsübersicht