Deutsche Meisterschaft Triplette 55+

von Matthias Ress

Samstag

Insgesamt konnten sich also 5 der gestarteten 12 Teams im Poule durchsetzen. Unter 50% und da bei der Kategorie55+ dem BPV nur 5 Quantitätsplätze zur Verfügung stehen, damit der Verlust von 2 Startplätzen.

Das 32tel-Finale konnten erfreulicherweise 4 der verblienenen 5 Teams gewinnen und damit dem BPV erneut 4 Poule-Setzplätze für das nächste Jahr sichern. Im 16tel-Finale dann ein rein bayerisches Duell, mit einer Niederlage von Bay01 (Hellmuth, Kalle und Harald) gegen Bay05 (Gerhard, Petra und Uwe). Bay03 (Lola, Markus und Mio) verloren denkbar knapp zu 12. Die Bayerischen Meister (Werner, Albin und Tita) konnten ihr Achtelfinale knapp zu 11 siegreich gestalten und hielten damit als zweites Team die bayerischen Fahnen am Sonntag hoch.

Im B-Turnier konnten Bay12 (Susanne, Thomas und Andrea) und Bay04 (Frank, Markus und Sigi) jeweils das 32tel-Finale und das 16tel-Finale gewinnen. Letztere gewannen auch noch ihr 8tel-Finale, alle Spiele punktetechnisch sehr souverän, zu 4,4 und 5, und spielten damit am Sonntag Morgen das 4tel-Finale im B-Turnier.

Sonntag

Leider verloren beide bayerischen Teams ihr 8tel-Finale im A-Turnier. Werner, Albin und Tita denkbar knapp zu 12, Gerhard, Petra und Uwe zu 8.

Gratulation trotzdem an beide zu einem guten 9. Platz auf der DM-Triplette 55+.

Im B-Turnier konnten Frank, Markus und Sigi auch noch ihr Viertelfinale zu 6 gewinnen, verloren dann aber gegen den späteren Sieger des B-Turniers aus dem Saarland zu 10.

Gratulation zu einem versöhnlichen 3. Platz im B-Turnier, da wahrscheinlich doch bei allen Dreien die Enttäuschung über das Ausscheiden im Poule am Samstag groß war.

Zur Newsübersicht