Deutsche Meisterschaft Triplette Frauen

von Matthias Ress

DM Triplette Frauen 2019

Es konnten somit nur 7 von 22 Spielen gewonnen werden. Macht eine Siegquote von 32%. Eine daraus resultierende Pouleerfolgsquote von 33% und kein bayerisches Team am Sonntag im Wettbwerb, heißt auch kein Setzplatz für nächstes Jahr.

Sicherlich der weiten Wege nach Schüttorf geschuldet, wodurch auch lange gekämpft werden musste, um überhaupt 6 Teams respektive 18 Frauen zu finden, die diese lange Reise auf sich nehmen.
Trotzdem denke ich, dass alle Teilnehmerinnen sich sicherlich zum Teil mehr erhofft oder mehr erwartet haben.

DM-Tireur Frauen 2019

Domino Probst (Bay 01) erreichte starke 37 Punkte in der Vorrunde und damit Platz 1. Heißt gegen die vermeintlich schlechteste Tireurin der qualifizierten Spielerinnen der Vorrunde.
Luzia Beil (Bay 02) konnte ab Bild 3 ihre Qualitäten nicht mehr zeigen und schied mit enttäuschenden 14 Punkten als 12. der Vorrunde aus.

In einem punktearmen Viertelfinale hatte Domino stark zu kämpfen und konnte erst mit einem erfolgreichen Sauschuss auf 8 Meter wieder die Führung zurückerobern und damit mit 17:13 ihre Konkurrentin besiegen.

Starker Start ins Halbfinale mit 12 Punkten und 4 Treffern nach Bild 1. Danach ein Hin und Her und die 18:17 Führung vor den Sauschüssen. Anita-Dolores Barthelemy die spätere Siegerin und neue Deutsche Meisterin, traf direkt auf 6 Metern. Domino konterte auf 7 Metern. Anita abermals auf 8 Metern und damit das 27:23 und das Ausscheiden für Domino im Halbfinale.

Glückwunsch zu einem sehr guten 3. Platz und der Bronzemedaille!

Zur Newsübersicht