Erfolg und Misserfolg bei der DM Triplette

von Matthias Ress

Die angereisten Teams aus ganz Bayern, und aus dem nahen und fernen "Ausland", die aufgrund des Ausfalls der DM Qualifikation in Furth im Wald, ohne eine sportliche Qualifikation die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Bad Pyrmont zugesprochen bekamen, konnten nicht komplett die Zeilvorgaben erfüllen, der Sportwart kann jedoch auf ein erfolgreicheres Abschneiden als bei der DM Doublette zurückschauen.

Durch den Erfolg von 7 der 11 Teams im Poule konnten zwei Startplätze für nächstes Jahr hinzu gewonnen werden. Zielvorgabe perfekt erfüllt. 3 der 7 Teams gewannen das 32tel Finale. Heißt 3 Poulekopfsetzplätze. Anzahl gehalten, Zielvorgabe knapp verpasst.

Leider verloren alle 3 Teams, Vincent, Sascha und Marco, Paul, Domino und Sascha und Philipp, Uwe und Dirk ihr 16tel Finale und das A-Turnier fand am Sonntag wieder ohne bayerische Beteiligung statt. Im B-Turnier konnten sich Andreas, Steffen und Elena bis ins Viertelfinale vorkämpfen und hielten somit einsam die bayerische Fahne am Sonntag hoch. Leider ging dies am Sonntag Morgen schnell verloren.

Luzia Beil die diesmal für Berlin antrat, verlor im 32tel Finale. Dang van Tien der für Hessen spielte verlor im 16tel Finale. Patrice Vigneau verlor das 32tel Finale im B-Turnier.

Ergebnis Team Bayern DM-Triplette

Zur Newsübersicht