Statistik

Der BPV hat derzeit 72 Vereine als Mitglieder. Wir würden es begrüßen, wenn  Petanque in noch mehr Vereinen angeboten wird. Petanque könnte ohne viel Aufwand in bestehenden Vereinsstrukturen integriert werden. Die Herstellung von Spielflächen ist ohne viel Aufwand möglich, letztlich lässt sich Petanque auf fast allen Untergründen spielen.

 

Monats-News Oktober 2022

1. MKWU gewinnt den BPV Cup

am: von: BPV Pressestelle (Kommentare: 0)

Das Team der 1. MKWU bestand aus Su, Simon, Christophe, Sobi (hinten, v.l.) und Thomas, Tom, Pasquale und Nikolas

Burgthann, 22. Oktober. Die 1. MKWU aus München, Titelverteidiger des BPV Cup 2021, konnte den Pokal erneut in den Hofgarten holen.

Es war bestes Herbstwetter und alle Spiele des Pokalfinales fanden draußen statt. In der ersten Runde spielten die BF Niedernberg gegen die Jugend Süd-Ost. Die Jugendlichen, die in den Vorrunden bereits vier Senioren-Mannschaften besiegt hatten, gewannen eine Triplette und drei Tête und verloren 11:20. Der PCNC Nürnberg unterlag gegen die 1. MKWU, die sich mit 21:10 durchsetzen konnte.

Im Finale gewann die 1. MKWU mit 17:14 gegen die BF Niedernberg. Im Spiel um den dritten Platz, das unter Flutlicht stattfand, verlor die Jugend Süd-Ost nach 3 gewonnenen Tête und einer verlorenen Triplette mit 14:17 sehr knapp.

Im Verlauf der Pokalrunden hatte diese Jugendmannschaft für besonderes Aufsehen gesorgt. Die Spielenden stammen aus den vier Vereinen PF SV Wetzelsberg, BCR Regensburg, PC Sauerlach und 1. MKWU München. Sie werden von Uli Moritz (München) und Mark-Oliver Fitz (Regensburg) betreut.

Das Pokalfinale im Überblick:
1. MKWU München
2. BF Niedernberg
3. PCNC Nürnberg
4. Jugend Süd-Ost

Neue offizielle Schiedsrichter

am: von: Martin Runz (Kommentare: 0)

Der Landesverband Bayern hat jetzt zwei neue offizielle Schiedsrichter bestätigt. Das sind Sandra Schleier vom CP 03 Schweinfurt und Volker Schmidt vom BC Würzburg. Von den vormals 6 Schiedsrichteranwärtern sind leider nur diese 2 übrig geblieben. Sandra und Volker haben sich immer bereit erklärt Spiele zu leiten in den vergangenen 2 Saisonen.

Bilanz einer erfolgreichen EM

am: von: BPV Pressestelle (Kommentare: 0)

Palma de Mallorca, 9. Oktober. Mit Dominique Probst (BC Mechenhard) und Oskar Fitz (BCR Regensburg) gehörten zwei Spieler des BPV zu den erfolgreichsten Teams der EM Juniors/Espoirs.

- Silber Espoir/w ging an Lea Dörhöfer, Sarah Caliebe, Celine Grauer, Domino Probst vom BC Mechenhard und Marco Kowalski (Coach)

- Sieger im Nations Cup Junioren/m wurden Coach Martin Kuball mit Mathis Schulz, Oskar Fitz vom BCR Regensburg, Luca Jöris und Justin Neu

- Sieger im Nations Cup Jugend/w wurden Kati Kuipers, Mercedes Lehner, Anika Heine, Maria Hein mit Coach Stefanie Schwarzbach

- Europäischer Meister im Tir de Précision Junior wurde Justin Neu mit 49 Punkten im Finale gegen Frankreich.

Eine EM, wo andere Urlaub machen

am: von: BPV Pressestelle (Kommentare: 0)

Palma de Mallorca, 6. Oktober. Der europäische Petanque-Verband CEP richtet die EM Juniors/Espoirs dieses Jahr auf den Balearen aus. Das Turnier besteht aus Meisterschaften für Espoirs (m/w, ab Jahrgang 2000) und Juniors (m/w, ab Jahrgang 2005), dazu ein Wettbewerb Tir de Precision.

Der DPV nimmt an allen Wettbewerben teil. Den BPV vertreten Dominique Probst (BC Mechenhard) bei den Espoirs und Oskar Fitz (BCR Regensburg) bei den Juniors. Sponsor für die Trikots der Jugend- und Espoirs-Nationalspieler ist Daniel Wissman vom PC Furth im Wald.

Die Wettbewerbe finden bei der Federación Balear de Petanca im Osten der Inselhauptstadt Palma statt. Mit über 60 Bahnen gehört die Anlage zu den größten des Landes und ist auch für Mallorca-Urlauber eine lohnenswerte Adresse.

Federación Balear de Petanca, Carrer de Sant Ignasi, 81, 07008 Palma, Tel.: +34 629 40 32 64

Live-Übertragungen der EM auf dem Video-Kanal des DPV: https://www.youtube.com/c/DPVvideo

DPV-Masters im Dauerregen

am: von: BPV Pressestelle (Kommentare: 0)

Fürth, 2. Oktober. Trotz Ausschreibung als DPV-Masters kamen nur 45 Teams zur 16. Offenen Stadtmeisterschaft in Fürth. Sicher hatte der Wetterbericht viele Boule-Freunde aus Nah und Fern davon abgehalten, in die Kleeblattstadt zu reisen. 

Mit gut sechs Stunden Dauerregen und widrigen Platzverhältnissen wurde es auch für mutige Allwetterspieler ein harter Turniertag. Durch das Catering mit Flammkuchen, fränkischen Bratwürsten und Salaten sowie hervorragenden Aufenthalts- und Aufwärmmöglichkeiten war die Stimmung auf dem Platz trotz der Wassermassen insgesamt sehr gut. Rechtzeitig zu den Halbfinals und Finals hörte der Dauerregen dann auf und es konnten würdige Turniersieger gefunden werden.

Im Finale A setzten sich Vincent Behrens (BC Mechenhard) und Régis Pfortner (1. MKWU München) denkbar knapp durch. Nach den ersten Aufnahmen führten sie zwar schnell 9:1, wurden dann aber von den gut kämpfenden Andi Kreile (BC Oettingen) und Norbert Lohaus (SV Schnackenwerth) nach einer Aufholjagd über 9:9, 11:9, 11:11 und 11:12 enorm gefordert. 

Die beiden Zweitplatzierten hätten gegen Ende auch mehrmals Schluss machen können, ließen ihre Chancen aber aus. In der letzten Aufnahme kurz nach 20 Uhr schoss Vincent schließlich für Platz, und Regis legte locker die 13, so dass die beiden erstmalig die Fürther Wanderkugel in Händen halten durften. Andi Kreile verpasste damit um Haaresbreite seinen dritten Sieg in Fürth.

Von Claus Binder, TV Fürth 1860