Statistik

Der BPV hat derzeit 72 Vereine als Mitglieder. Wir würden es begrüßen, wenn  Petanque in noch mehr Vereinen angeboten wird. Petanque könnte ohne viel Aufwand in bestehenden Vereinsstrukturen integriert werden. Die Herstellung von Spielflächen ist ohne viel Aufwand möglich, letztlich lässt sich Petanque auf fast allen Untergründen spielen.

 

Monats-News November 2021

Kreisliga mit 4 oder 6 Spielern?

am: von: BPV Pressestelle (Kommentare: 0)

Kaufbeuren, 29. November. Die Vereine der Region Südbayern haben die Süd-Info Nr. 2/2022 erhalten. Darin überlegt Liga-Koordinator Wolfgang Hofmann, ob auch die Kreisliga nach dem Modus der Landesliga (6 Spieler, keine Mixed-Pflicht) organisiert werden soll.

Für Mannschaften mit 4 Spielern spricht der Aspekt des Breitensports, da auch junge und kleinere Vereine am Ligabetrieb teilnehmen können. Dazu Gottfried Schaaf, Präsident des BPV: "Unser Verband befürwortet den Landesliga-Modus mit 6 Spielern, damit die Anzahl der teilnehmenden Mannschaften überschaubarer bleibt."

"Schreibt mir bitte eure Meinung!" Mit diesem Aufruf wendet sich Wolfgang an die Vereine und Spieler, die 2022 an der Kreisliga teilnehmen werden. E-Mails an: wohofmann @ t-online .de

Mischa Dörhöfer bleibt DPV-Präsident

am: von: BPV Pressestelle (Kommentare: 0)

Organigramm des Deutschen Petanque-Verbandes. Grafik (1): DPV

Essen, 28. November. Auf dem satzungsgemäßen Verbandstag des Deutschen Petanque Verbandes (DPV) wurde Michael Dörhöfer in seinem Amt als Präsident wiedergewählt.

Der in Mainz geborene Dörhöfer lebt in München und ist Mitglied der 1. Münchner Kugelwurfunion (1. MKWU). Mischa wurde 2017 erstmals zum Präsident des DPV gewählt. Zuvor war er Präsident des BPV, davor Chef der 1. MKWU.

Die Mitglieder des DPV-Präsidiums wurden während der virtuellen Versammlung ebenfalls bestätigt und wiedergewählt. Die Ämter Vizepräsident/in Inneres und Beauftragte/r Gleichstellung bleiben bis zu einem außerordentlichen Verbandstag offen.

Petanque-WM mit Beteiligung des BPV

am: von: BPV Pressestelle (Kommentare: 0)

München, 16. November 2021. Vom 18. bis 21. November findet die Petanque WM der Herren im spanischen Santa Susanna statt. Die Weltmeisterschaften der Junioren und der Damen sind bereits abgeschlossen. 

Als einzige Spielerin des BPV war Dominique Probst vom 1. BC Mechenhard im deutschen Damen-Team. Mit Platz 9 spielten die deutschen Damen deutlich erfolgreicher als 2019, als es nur zu Platz 42 von 48 reichte. Bei der WM in Spanien konnte das deutsche Team sogar in der Vorrunde Kambodscha schlagen, die 2019 mit 2 Equipes die Plätze 2 und 3 belegt hatten.

Die aktuellsten Informationen der Petanque-WM findet man auf der Homepage des DPV: https://deutscher-petanque-verband.de

Der BPV plant seine Landesversammlung

am: von: BPV Pressestelle (Kommentare: 0)

Nürnberg, 16. November. Die Vorbereitung der ordentlichen Landesversammlung des BPV hat begonnen. Die Versammlung findet am 20. Februar 2022 ausschließlich als Präsenzveranstaltung statt. Am 19. Februar 2022 soll der Präsi-Cup ausgespielt werden.

Auf der Tagesordnung der Landesversammlung steht auch die satzungsgemäße Wahl des Landesvorstandes für die Dauer von zwei Jahren. Die Mitglieder des Vorstandes stellen sich zur Wahl, lediglich das Amt des Referenten für Breitensport ist neu zu besetzen. Interessierte und engagierte Mitglieder des BPV sind aufgerufen, für diese und andere Funktionen im Landesvorstand zu kandidieren.

Die ordentliche Landesversammlung des BPV findet jährlich im ersten Quartal statt. An beiden Tagen gelten die dann gültigen Pandemie-Regeln. Die Teilnehmenden sollten im Vorfeld sicherstellen, dass sie diese Anforderungen erfüllen.

Trauer um Kunal Umreet

am: von: BPV Pressestelle (Kommentare: 0)

Kaufbeuren, 15. November. Kunal Kunar Umreet vom BSSV Kaufbeuren hat den Kampf gegen seine schwere Krankheit verloren. Kunal stammte aus Mauritius und trat im Mai 2008 dem Verein bei. Er errang Einzeltitel und Mannschaftserfolge, zudem war er Trainer und stellvertretender Sportgruppenleiter.

Niedernberg steigt in die Bundesliga auf

am: von: BPV Pressestelle (Kommentare: 0)

Gersweiler, 7. November. Die Boulefreunde Niedernberg haben den Aufstieg in die Deutsche Petanque Bundesliga (DPB) geschafft. Nach dem BC Mechenhard ist Niedernberg nun der zweite Verein des BPV in der höchsten deutschen Liga.

In der Saison 2021 konnten vier Mannschaften in die DPB aufsteigen. Die Aufstiegsrunde fand am 6. und 7. November im saarländischen Gersweiler statt. Gespielt wurden fünf Runden mit je zwei Triplettes und drei Doublettes.

In der ersten Runde siegte Niedernberg mit 4:1 gegen La Boule Rouge Dresden und landete damit auf Platz 3 der Tabelle. Die zweiten Runde gegen den TSV Krähenwinkel endete ebenfalls mit 4:1 und dem Platz 3 der Tabelle. 

Die letzte Runde des Samstags endete mit 2:3 gegen den VFSK Athletenbouler Oppau. Das bedeutete Platz 4 in der Tabelle, und Niedernberg startete mit einem Aufstiegsrang in den zweiten Tag.

Am Sonntag besiegte Niedernberg den Nippeser Boule Club aus Köln mit 3:2. Nach dieser vierten Runde konnten die Unterfranken ihren Platz 4, der zum Aufstieg reichte, behalten. Die letzte Runde gegen die FT 1844 Freiburg ging zwar mit 2:3 verloren, was trotzdem den Aufstiegsplatz 4 in der Abschlusstabelle bedeutete. 

Der Grund: In der letzten Runde siegte Nippes gegen den Hessenmeister BC Cassel, wobei der Aufstieg für die Kölner schon sicher war. Hätte Cassel gewonnen, wären sie an Niedernberg vorbeigezogen. Auch La Boule Rouge Dresden hätte mehr Punkte als Niedernberg erspielen können, jedoch Runde 5 gegen die Lincke Bouler aus Berlin verloren.

Nach Freiburg, Köln-Nippes und Oppau sind die Boulefreunde Niedernberg aus dem unterfränkischen Landkreis Miltenberg der vierte Aufsteiger in die Deutsche Petanque Bundesliga 2022.

Anmeldung zur Ligasaison 2022 bis 1. Dezember

am: von: BPV Pressestelle (Kommentare: 0)

Regensburg, 6. November. Für alle Vereine und Spielgemeinschaften, die dem BPV angehören, gibt's jetzt mehrere wichtige Termine. So verlangt das Ligareglement bis zum 1. Dezember eine Mannschaftsmeldung für das folgende Jahr. Das gilt sowohl für Mannschaften, die schon im Ligabetrieb stehen, als auch für neue Anmeldungen. 

Für die Bayernliga und Landesligen ist der 1. Dezember als Stichtag verbindlich. Für die Bezirksoberliga, Bezirksliga und Kreisliga gilt der 1. Dezember ebenfalls. Falls ein Verein oder Spielgemeinschaft bis dahin keine Mannschaft aufstellen kann, sollte man sich mit dem Bezirkskoordinator in Verbindung setzen, um die Mannschaft später noch zu melden. Nach Absprache sind in den unteren Ligen vor allem Neuanmeldungen noch bis Januar/Februar 2022 möglich.

Die Spielermeldungen der Vereine sind bis 31. März 2022 an den BPV zu richten, danach sind nur noch einzelne Nachmeldungen möglich. Ein Vereinswechsel ist für Spieler bis 31. Dezember 2021 zulässig.

Für die Meldung einer Mannschaft schickt Ihr bitte eine E-Mail an den Ligabeauftragten in eurem Bezirk und eine Kopie an liga@petanque-bayern.de 

Die Meldung muss enthalten: Name eures Vereins und die Anzahl der Mannschaften, die ihr für den Ligabetrieb 2022 melden möchtet

Zur Mannschaftsmeldung gehört auch die Angabe eines verantwortlichen Ansprechpartners mit Postanschrift, Telefonnummer und E-Mail. Bei mehreren Mannschaften gebt ihr bitte für jede Mannschaft einen Ansprechpartner an.

Dass jeder Meister einer Liga aufsteigt, ist klar. Bei den Absteigern und Aufsteigern müssen wir abwarten, bis die Aufstiegsrunde zur Bundesliga gespielt ist und alle Rückmeldungen der Mannschaften vorliegen. Erst dann können die Ligen für 2022 endgültig eingeteilt werden. In Bezirken mit sehr vielen Mannschaften sind eventuell kleine Anpassungen der Ligastruktur erforderlich, darüber werden wir euch informieren.

Treffen der Petanque-Jugend

am: von: BPV Pressestelle (Kommentare: 0)

München, 5. November. Für die Freunde des Jugend-Petanque findet vom 19. bis 21. November die Zukunftswerkstatt der Deutschen Petanque Jugend (dpj) in Duisburg-Wedau statt. Zur Vorbereitung auf ein relativ „normales“ Boulejahr 2022 sind Workshops zur Mitgliedergewinnung und Engagierten-Förderung vorgesehen.

Die Maßnahme wird vom Kinder- und Jugendplan des Bundes gefördert. Wer sich im Jugendbereich engagieren und am Workshop teilnehmen möchte, sollte sich mit Name, Adresse, E-Mail und Alter beim Jugendreferenten des BPV (jugend@petanque-bayern.de) bis 8. November anmelden.

Sieg für die Cadets des BPV

am: von: BPV Pressestelle (Kommentare: 0)

Die Teams des BPV bei den dpj-Jugendländermasters. Foto (1): Privat

Düsseldorf, 31. Oktober. Bei den dpj-Jugendländermasters siegten die Cadets des BPV (Carlotta Müller, Jadon Tran, Jerome Tran und Pascal Tran). Mit fünf Siegen in sechs Runden verwiesen die bayerischen Spieler bis 14 Jahre die Teams aus NRW, BaWü und Hessen auf die folgenden Plätze.

Das Team der Juniors, bestehend aus Kim Kuipers, Oskar Fitz und Jorik Hock, kam auf Platz 2 hinter Hessen und vor BaWü und NRW. Dabei konnte die bayerische Mannschaft zweimal die amtierenden Deutschen Meister schlagen. In dem mit acht Teams besetzten Feld der Espoirs (Julian Gammer, Deniz Löffler, Noah Niemann, Patrick Schaeffer) reichte es nur für Platz 6, Gewinner wurde die Länderauswahl des Saarlandes. 

Innerhalb des bayerischen Kaders halfen mehrere jüngere Spieler in einer höheren Altersklasse aus: So spielten drei Juniors bei den Espoirs mit und zwei Cadets bei den Juniors.

Neuer Sportausschuss beim BPV

am: von: BPV Pressestelle (Kommentare: 0)

Regensburg, 1. November. Der Sportausschuss des BPV hat sich neu formiert. Ab sofort besteht der Ausschuss aus:

  • Michael Eckl (BC Ratisbonne Regensburg)
  • Nils Deichner (Schweinfurter Kugelleger)
  • Nicholas Mari (BC Mechenhard)
  • Claus Fröba (TV Fürth 1860)

Die Aufgaben des Sportausschusses sind die Analyse und Optimierung der Spielsysteme für Turniere, BMs, Qualis und Liga. Die endgültigen Entscheidungen darüber trifft weiterhin die Mitgliederversammlung.

Neuer Kaderbeauftragter des BPV ist Marco Bischoff (BF Niedernberg). Seine wichtigsten Aufgaben sind Sichtungen und die Aufstellung der Kader, Planung der Trainingseinheiten und die Zusammenstellung und Betreuung der Teams beim Länderpokal.